Skiregion Arlberg

Auf 1450 Höhenmeter gelegen, gilt die Arlbergregion als eines der schönsten und schneesichersten Schigebiete der Alpen und begeistert Gäste aus aller Welt seit fast einem Jahrhundert! Viele Gäste nennen Lech seit Generationen ihre zweite „Winter“ Heimat dank der herzlichen Gastfreundschaft der persönlich geführter Familienhotels, die den besonderen Charme von Lech/Zürs am Arlberg ausmachen.

Neben einer erstklassigen touristischen Infrastruktur mit modernsten Lift- und Seilbahnanlagen finden das Skifahrerherz Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade. Gut präparierte Pisten wie auch herrliche Tiefschnee- und Firnabfahrten können sie von Anfang Dezember bis Ende April genießen.

Seit der Saison 2013/2014 ist Lech/Zürs durch Auenfeldjet nun auch mit dem Skigebiet Warth Schröcken verbunden und lädt zu Pistenabenteuer der Superlative auf 340 km ein!

Aber auch Langläufer und Spaziergänger kommen mit bestens präparierten und abwechslungsreichen 27 km Loipen und bestens gesicherten Spazierwegen voll auf ihre Kosten!

Flott ins Tal mit jeder Menge Spaß kommt man mit dem Rodel auf unserer bestens betreuter Rodelbahn von Oberlech nach Lech, die sogar Nachts befahrbar ist!

Wer es lieber romantisch mag, auf den wartet eine Schlittenfahrt nach Zug oder ins Älpele. Lassen Sie sich von unserem „Winterwunderland“ verzaubern und tanken Sie Kraft in unserer wunderbaren Bergwelt!

Der Kreis schließt sich!

Seit langem steht der Arlberg sprichwörtlich für Pioniergeist im Wintersport.

Zahlreiche Menschen prägten das alpine Skifahren und die Technik dazu. Als einer der großen Pioniere in diesem Bereich gilt der in Stuben am Arlberg geborene Hannes Schneider. Sein alpiner Fahrstil, die legendäre Arlberg-Technik, revolutionierte das Skifahren weltweit. Durch mutige Vorreiter und -denker wie Hannes Schneider und ihre zahlreichen Innovationen wurde der Arlberg als „Wiege des alpinen Skilaufs“ weltweit bekannt.

In der Wintersaison 2016/17

wird ein neues Kapitel dieser Geschichte geschrieben:

Mit der neuen Verbindungsbahn zwischen Zürs und Stuben/Rauz, den 2016 ebenfalls neu zu bauenden Trittkopfbahnen I und II sowie der Albonabahn II schließt sich der Kreis – von Zürs aus führt dann die Trittkopfbahn I zur neuen Zwischenstation, von wo aus Skifahrer entweder weiter zur neuen Bergstation der Trittkopfbahn II gelangen oder mit der neuen Flexenbahn zur Alpe Rauz in Stuben. Hier lädt die ebenfalls neue Albonabahn II zur Weiterfahrt in Stuben ein. Zudem können Skifahrer von der Alpe Rauz aus ganz bequem die Skigebiete in St. Christoph und St. Anton erkunden. Umgekehrt gelangen sie mit der Flexenbahn von Stuben/Rauz aus zur Zwischenstation bzw. Bergstation der Trittkopfbahn und somit nach Zürs. Von dort aus kommen Skifahrer nach Lech und noch weiter bis nach Warth-Schröcken.

Das macht Ski Arlberg zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs, in dem Wintersportlern 305 km Skiabfahrten und 87 Lifte und Bahnen zur Verfügung stehen! Jedes Ziel im Arlberger Skigebiet ist dann schnell, einfach und bequem auf Skiern erreichbar. Gleichzeitig entsteht eine neue, grandiose Skirunde: Der „Run of Fame“ steigert das Skierlebnis auf ein Maximum von 65 Skiabfahrtskilometern!

Dabei führt die Skirunde über den ganzen Arlberg und zeigt die gesamte Dimension des nunmehr komplett verbundenen Skigebiets:  Von Warth im Norden über Lech Zürs mit der neuen Flexenbahn nach St. Anton/Rendl im Süden wird somit das gesamte Skigebiet von Ski Arlberg abgefahren. Für eine solche Runde über den Arlberg, also zum Beispiel von Warth nach St. Anton und wieder retour, benötigt ein durchschnittlicher Skifahrer fast einen Tag.

Download Panoramakarte Ski Arlberg

Auf der offiziellen Internetseite der Flexenbahn www.flexenbahn.ski erhalten Sie weitere Informationen zur Verbindung, der Skirunde und allen Hintergründen.

Winterspass auch ohne Ski

Auch wenn Sie die alpinen Skipisten lieber meiden gibt es zahlreiche Möglichkeiten,

Lech von seiner schönsten Seite zu erleben. Langläufer und Spaziergänger kommen mit täglich frisch präparierten und abwechslungsreichen 27 km Loipen und bestens gesicherten Spazierwegen voll auf ihre Kosten!

Flott ins Tal mit jeder Menge Spaß kommt man mit dem Rodel auf unserer bestens betreuten Rodelbahn von Oberlech nach Lech, die sogar im Dunkeln befahrbar ist!

Wer es lieber romantisch mag, auf den wartet eine Schlittenfahrt nach Zug oder ins Älpele. Lassen Sie sich von unserem „Winterwunderland“ verzaubern und tanken Sie Kraft in unserer wunderbaren Bergwelt! Um sich das traumhafte Bergpanorama nicht entgehen zu lassen empfehlen sich  Gondelfahrten nach Oberlech oder auf den Rüfikopf. Auch auf einen Glühwein beim Après Ski müssen Sie nicht verzichten. Ganz einfach erreicht man die beliebtesten Bars sowie auch Boutiquen und Geschäfte in etwa 5 Gehminten vom Hotel Kristberg. Gerne stehen wir Ihnen bei Ihrer Tagesplanung beratend zur Seite und übernehmen auf Wunsch Reservationen verschiedenster Aktivitäten.